Unfair

Regelmäßig flattern über den MeWi-Newsletter (mehr oder weniger) interessante Praktikums-Angebote in’s e-mail-Postfach. Heute nun schon zum zweiten oder dritten Mal aus der Public Relations-Abteilung des 1. FC Kaiserslautern.

Und das Angebot ist genau das, was ich (später mal) machen will: PR, Online-Meldungen, für’s Magazin schreiben, Medien- (und Autogramm-)termine organisieren und durchführen… Und dann auch noch Fußball! Der einzige, aber dafür große, Haken an der Sache ist, dass der FCK, genau wie die anderen Firmen, die in dem Newsletter auftauchen, eine Praktikumsdauer von 6 Monaten vorschreiben:

Welcher Student kann das denn leisten?

Das kann man ja nur nach Abschluss des Studiums oder zwischen Bachelor und Master machen. Die Semesterferien sind zwar lang, aber sooo lang dann doch nicht. Ein Semester freinehmen für ein Praktikum seh ich ja irgendwie dann auch nicht ein. Und neben dem Studium ist das auch nicht zu machen.

Tja… Ich behalte das im Hinterkopf. Nach dem Bachelor könnte ich mir das gut vorstellen, um Praxiserfahrungen zu sammeln, bevor man dann in einen Master startet. Und es ist ja schonmal gut zu wissen, dass der FCK offenbar grundsätzlich gerne Praktikanten haben will. Aber ich glaub, ich frag dann auch mal beim BVB nach. So ganz unverbindlich! :D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s