Gefunden

Heute in meinem Briefkasten: Das hier:

20140524_200148

Wahlwerbung von der NPD in Trier. Und da ist mir doch glatt die Lust auf’s Frühstück vergangen. Der Kommentar zu einem psychologisch-wissenschaftlichen Artikel, laut dem das Behandeln des Holocaust im Schulunterricht die Ursache für das „labile Selbstwertgefühl der deutschen Jugendlichen“ sei, war da noch eher amüsant.

Aber Sätze und Forderungen wie

  • „Asylmißbrauch (sic!) beenden! Abgelehnte Asylbewerber konsequent abschieben!“
  • „Wer dem herrschenden Klüngel einen richtigen Denkzettel verpassen möchte, muss NPD wählen!“
  • „Schluß mit dem Schuldkult – Stolpersteine verbieten!“
  • „Den deutschen Opfern von Krieg und Vertreibung gedenken – offizieller Trauertag für den alliierten Luftangriff an Weihnachten 1944!“
  • „Nationale Präferenzen durchsetzen – öffentliche Arbeitsstellen, Aufträge und Wohnungen zuerst für Deutsche!“,

zusammengefasst in dem Leitspruch: „Für ein nationales und soziales Trier – Nationalismus lässt sich nicht ausschließen“ – die haben mich erschrocken und auch ein wenig erschüttert.

Dass der NPD-Kreisvorsitzende einen absolut un-deutschen Namen hat, entlockt da auch nicht viel mehr als ein müdes Lächeln:

20140524_203511

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s