WM im Web – 2

Ich dachte mir, ich mache daraus jetzt mal eine kleine Reihe. Die wird so lange weitergeführt, wie ich Ideen habe ;-) Thema wird immer, im weitesten Sinne, die WM in Brasilien sein und Menschen, Seiten, Phänomene im Web, die sich mit der WM beschäftigen.

Worüber ich heute sprechen möchte, ist mehr so eine Randerscheinung. Die aber doch so sehr die Gemüter bewegt, dass ich ihr hiermit einen eigenen Blog-Post widme.
Heute geht es um Cathy Fischer (Freundin von Mats Hummels) und ihre Video-Kolumne „Style-Pass“ bei Bild.de

Vorab: Ich bin ganz sicher keine Bild- oder Bild-Online-Leserin. Auf Cathy und ihre Videos bin ich nur aufmerksam geworden, weil mir ab und an eins auf Twitter in die Timeline gespült wurde. Und Achtung: Dieser Post könnte an einigen Stellen sehr sarkastisch bis gehässig werden. Kann ich bei dieser Dame nicht wirklich vermeiden. Wer das also nicht lesen mag: Jetzt wegklicken ;-)

Cathy Fischer. Ich weiß weder, ob diese Dame einen „richtigen“ Beruf hat, noch was sie qualifiziert, als „Lifestyle-Reporterin“ bei BuLi und CL-Spielen für Sky (allerdings wurde gerade bekannt, dass ihr Vertrag dort nicht verlängert wurde) bzw. als „Moderatorin  und Reporterin“ in Brasilien für Bild.de zu arbeiten. Ja, ihr Freund ist Fußballer. Das ist aber auch alles (und ehrlich: Wenn ich mir ihre Videos anschaue, dann frage ich mich ernsthaft, wie ein Mann wie Mats Hummels, der in Interviews und anderen Auftritten sehr selbstbewusst, aber vor allem sehr intelligent rüberkommt, der gut reden, sich gut ausdrücken kann, mit einer Frau wie ihr anfangen kann!?!?).

Okay. Zurück zu Cathy Fischer. Bei Bild.de veröffentlicht sie unter dem Titel „Style-Pass“ regelmäßig kurze Videos. In diesen Videos erzählt sie bspw., was sie für Brasilien in ihren Koffer gepackt hat und wie lange es dauerte, diesen zu schließen. Sie packt, in Brasilien angekommen, ihren Koffer wieder aus und erzählt, dass sie immer und überall Balsamico-Essig dabei hat. Sie läuft in Hotpants und Top barfuß am Strand entlang und erklärt, dass Ronaldo nicht so ihr Typ sei, denn der sei ihr zu glatt und „Brasilian waxing“ sei nichts für sie. Sie gibt Tipps gegen den Jetlag, trinkt Caipirinha mit dem Vater der Boateng-Brüder und probiert sich in Bahia einmal durch die brasilianische Küche.

Was man davon halten soll? Nun ja, bei mir persönlich macht sie damit nicht gerade irgendwelche Punkte wett. Richtig hochgekocht ist die ganze Sache aber, als Simone Ballack, Ex-Frau von Michael Ballack, erst ein, dann noch ein zweites Video postete, in dem sie Cathy und ihre Videos parodierte. Als Reaktion darauf postete Fischer ein Video, in dem sie erklärte, sie könne mit Kritik gut umgehen, denn sie habe sich nunmal „für ein Leben in der Öffentlichkeit“ entschieden und als „Moderatorin und Reporterin“ werde es immer Leute geben, die sie kritisierten.

Davon gibt es mehr als genug. Das Internet ist voll mit bösen Bemerkungen über Cathy Fischer. Festzuhalten, dass ihre Videos höchst oberflächlich sind, weil man nichts erfährt außer der Tatsache, dass der Soja-Latte in Brasilien 1 Euro günstiger ist als hier. Dinge, die die Welt nicht (zu wissen) braucht…

Wie Oliver Kahn sinngemäß zu dieser Sache sagte: Ja, die Spielerfrauen gehören eben zu einem solchen Ereignis, bei einer WM oder EM, auch immer irgendwie dazu. Komisch, dass die Frauen/Freundinnen der anderen 22 Spieler im deutschen Kader das etwas anders zu sehen scheinen als Cathy. Aber die haben sich vielleicht auch einfach gegen ein Leben in der Öffentlichkeit entschieden. Hat vielleicht auch sein Gutes.

PS: Wer mir jetzt vorwerfen möchte, auch dieser Blog-Post sei oberflächlich gewesen: Ja, das war er. Weiß ich. Ich verspreche aber, genau wie Cathy, dass die nächsten Artikel in dieser Reihe wieder etwas informativer und tiefgründiger werden. Und im Gegensatz zu ihr halte ich dieses Versprechen auch ;-)

Advertisements

4 Kommentare zu „WM im Web – 2

  1. Hab dir ja schon gesagt, dass ich den Beitrag gut finde. Richtigen Beruf? Na sie pocht auf ihr BWL-Studium. Womit sie aber meines Wissens nichts anfängt, sie ist ja 24h Spielerfrau.
    „Aber die haben sich vielleicht auch einfach gegen ein Leben in der Öffentlichkeit entschieden.“ – Na ja, auch nicht alle, nicht? Sarah Brandner, Lena Gercke, Ann-Katrin Brömmel … drei Models. Die in der Öffentlichkeit zwar ganz unterschiedlich auftreten (und zumindest in 2 von 3 Fällen sicherlich auch sehr von ihren bekannten Kerlen profitiert haben), aber es trotzdem offensichtlich nicht so nötig haben, sich derart peinlich zu inszenieren, wie Cathy es tut.
    Ganz ehrlich, bei dieser Frau KANN man sich doch auch nur noch fremdschämen …

    1. Hast du ja, ich bedanke mich nochmal dafür :)
      Zu den von dir genannten Namen: Lena Gercke war ja schon vorher bekannt, da lief das ja eher andersum ;) Sarah Brandner, ich glaub, die macht manchmal sogar auch irgendwas in Richtung Moderation, manchmal sitzt sie auch bei irgendso ner Talkrunde, aber im Vergleich zu Cathy ist sie noch wirklich wohltuend zurückhaltend. Die dritte musste ich jetzt erstmal googlen, wusste gar nicht, zu wem sie gehört :D Da kann ich jetzt nix zu sagen.
      Naja, und dann gibt es ja noch viele, von denen man gar nix hört. Monika Puchalski/Podolski (kA, ob sie seinen Namen angenommen hat), Miros Frau, Pers Ulrike… Oder wenn man beim BVB guckt, Tina Krüger (Kehl), Tugba – die alle einfach angenehm im Privaten bleiben.
      Irgendwo hab ich gelesen, dass Mats sie „nur machen lässt“, weil sie ihm damit Tag für Tag mehr Vorlagen liefert, um dann mit ihr Schluss zu machen. ÄHm ja…. Aber ich muss sagen, ich verstehe ihn da wirklich nicht. Aber gut, vllt sind sie halt einfach glücklich miteinander.
      Aber peinlich ist sie halt wirklich ziemlich.

      1. Wir haben ja schon die Theorie aufgestellt, dass Cathy einfach seit Jahren seine Alibi-Freundin spielt und er sie nicht verlassen kann, weil sie ihn sonst auffliegen lässt :P Anders kann man die Olle ja echt kaum ertragen.
        Aber ja, wie du schon sagst, da zieht man doch die Damen vor, die sich in stiller Zurückhaltung üben. Oder von mir aus einfach ihren Job machen, weil sie den schon vor ihrer Beziehung mit Fußballer X gemacht haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s