Fußballwelt…

Heute Mittag habe ich mich für gut zwei Stunden erst einmal nassregnen lassen. Naja, so schlimm war’s nicht – vorausschauend hatte ich erstens die Regenjacke dabei, zweitens konnten wir uns unterstellen, drittens war ich nach der etwas kurzen Nacht dann wenigstens richtig wach. Das erste Meisterschaftsspiel der Mannschaft von Bruder 3 stand an – war klar, dass es da regnen würde, denn das hat es schon während der letzten Turnier- und Testspiele meistens getan. Das Spiel wurde nicht bravourös, aber immerhin mit 1:0 gewonnen. 3 Punkte, alles gut.

Dann komme ich nach Hause, scrolle kurz durch meine Twitter-Timeline und lese: Wohl aufgrund der mittlerweile (leider) recht wahrscheinlichen Kagawa-Rückkehr zum BVB will man Jonas Hofmann an Mainz ausleihen/verkaufen. Wie man vielleicht bemerkt, gehöre ich nicht zu den Anhängern der #freeshinji-Euphorie und bin von diesem Wechsel, so er dann zustande kommt in den nächsten Tagen, nicht wirklich überzeugt. Und wenn man deswegen, und die Verbindung kann man einfach nicht in Frage stellen, einen Jonas Hofmann weggibt, macht mich das geradezu ärgerlich.

„Ich habe den immer gut gesehen“, wie ein Vater heute Mittag am Spielfeldrand schon bemerkte. Er konnte sich nicht zu Hundert Prozent durchsetzen, bisher, und bei einer Rückkehr von Kagawa sieht er die Chance darauf vermutlich in noch weitere Ferne rücken. Was ich aus seiner Sicht verstehen kann; natürlich will er spielen und wenn die Aussichten darauf beim BVB eher schlecht sind, dann geht man eben woanders hin. (Ob Mainz da die beste Wahl ist, ist ne andere Frage.)

Vielleicht bin ich zu nostalgisch/emotional bei solchen Fragen. Ich weiß, dass ein Verein wie der BVB auch und vor allem wirtschaftlich zu bestehen hat. Und um das zu tun, muss er sportlich bestehen, auch das ist mir klar und natürlich freue ich mich, wenn der BVB sportlich erfolgreich ist. Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League – die sportlichen Ziele dieser Saison sind dieselben wie letztes Jahr, aber sie zu erreichen wird natürlich nicht leichter. Aber ich bin nicht der Meinung, dass dazu der Kauf von Kagawa notwendig ist. Ich bin überhaupt grundsätzlich nicht der Meinung, dass es dazu jetzt noch einen weiteren Transfer gebraucht hätte.

Mit Reus, mit Mkhitaryan, mit Jojic ist das Dortmunder Mittelfeld offensiv durchaus nicht schlecht besetzt. Je nachdem, welches System Klopp spielen lässt und welche/n Stürmer er aufstellt, muss man auch Aubameyan noch dazu zählen. Dann hat man noch einen Großkreutz, der erst einmal überall spielen kann, und einen Blaszczykowski und Gündogan, die zwar momentan verletzt sind, die aber ja hoffentlich auch (möglichst bald natürlich) wieder spielen werden. Die Notwendigkeit eines weiteren Einkaufs sehe ich da einfach nicht.

Und dann ist da noch ein Hofmann, der immer noch jung ist, der unheimlich viel Talent hat und der sich noch entwickeln wird. Und dem jetzt wohl ein ähnliches „Schicksal widerfährt“ wie Moritz Leitner und Leonardo Bittencourt, die ebenfalls, wegen eines „Überangebots“ im Dortmunder Mittelfeld und um Spielpraxis zu sammeln, nach Stuttgart und Hannover ausgeliehen/verkauft wurden. Für deren Rückkehr sehe ich schon länger schwarz und in diesem Lichte jetzt noch viel mehr.

Und das finde ich schade, denn da verlässt, meiner Meinung nach, der BVB ein bisschen den Weg, den er in den letzten Jahren unter Klopp beschritten hat, der eines der Dinge war, die mich an dem Verein so begeistert haben: Den Mut, junge Spieler und junge Mannschaften aufzustellen, das Vertrauen in Spieler aus der eigenen Ausbildung, die für sich eine Chance beim BVB erkennen konnten und wussten, sie können es bei diesem Verein in die Bundesliga schaffen. Der „Kinderriegel“ Hummels/Subotic, Schmelzer, Sahin, Bender, Götze, auch Großkreutz und ein Lewandowski – die Meisterschaft 2011 wurde u.a. getragen von vielen extrem jungen Spielern, der tolle 88-er Jahrgang, wie Klopp neulich beim 19.09-Talk sagte.

Ja, wie oben schon erwähnt: Der BVB tanzt mittlerweile auf mehreren Hochzeiten und möchte auf allen erfolgreich sein. Die Spieler sind ja auch älter und erfahrener geworden, aber mein Eindruck ist, dass es für jüngere Spieler inzwischen deutlich schwieriger ist, sich beim BVB durchzusetzen. Erik Durm hat es geschafft, Leitner, Bittencourt und jetzt wohl auch Hofmann gehen einen anderen (Um-)Weg, nicht zu vergessen sind auch ein Chris Löwe bspw und ein Marvin Duksch. (Hierzu auch der Artikel von Sebastian Weßling für den Westen von Anfang August: Der BVB ist kein Paradies mehr für junge Spieler.)

Ich find’s schade. Ich will nicht so weit gehen zu sagen, der BVB verrät sich selbst, aber es ärgert mich jetzt grade aktuell doch ein wenig. Mein Eindruck ist, dass der Kagawa-Wechsel alles überschattet, dass er schon jetzt noch höhere Wellen schlägt als die Rückkehr von Nuri Sahin. Ich teile diese Euphorie nicht. Natürlich hatte Kagawa großen Anteil am Erfolg des BVB, aber im Gegensatz zu Sahin ist er für mich kein „verlorener Sohn“, kein „klassischer“ Dortmunder Junge… Nicht zu vergessen, dass auch Kagawa mit wenig Spielpraxis kommen würde/wird, dass er nicht direkt für die Startelf kommt, dass er sicher nicht allein der große Heilsbringer ist, usw.

Wir werden sehen. Allgemein habe ich großes Vertrauen in Watzke, Zorc und Klopp und die Transfers der letzten Jahre haben eigentlich auch wenig Anlass gegeben, das nicht zu haben. (Ich bin als wohl einer der wenigen auch überzeugt, dass Reus den BVB im nächsten Sommer nicht verlassen wird. Aber das ist eine andere Diskussion.) Wenn Kagawa kommt und Hofmann geht, nun, dann werde ich mich wohl auch damit arrangieren. Momentan fällt es mir noch ein wenig schwer – und wer weiß: Vielleicht kommt ja sowieso noch alles ganz anders ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s