Der BVB in der Krise – und die Fans?

Befindet sich der BVB in der Krise? Was die Bundesliga angeht, sicherlich. 4 Niederlagen in Folge, 7 Punkte aus 9 Spielen, Rang 15 – so schlimm stands unter Klopp noch nie.
Woran es liegt, mangelt, hapert? Das kann ich nicht sagen, das will ich auch gar nicht. Ich bin mir sicher, dass Jürgen Klopp und die Mannschaft eine Lösung finden werden – je schneller, desto besser, natürlich.

Sehr interessant finde ich aber die Diskussionen, die sich momentan in Fankreisen dazu ergeben. Was ist jetzt eigentlich die „richtige“ Haltung und Aussage als Fan zu dieser sportlich schwierigen Situation? Wer ist ein Erfolgsfan und wieso und wer ein „echter“ Fan?

Wie oben gesagt, ich bin mir sicher,  dass der BVB einen Weg daraus finden wird und ich wende mich als Fan jetzt auch nicht von dem Verein ab, weil es sportlich (zumindest in einem der drei Wettbewerbe) momentan nicht rund läuft. Aber ich nehme mir auch das Recht heraus, Dinge zu kritisieren, die ich für nicht gelungen halte, und wütend/verärgert/enttäuscht zu sein von schlechten Leistungen. Das schmälert weder meine Zuneigung zu noch meine Unterstützung für den Verein.

Erfolgsfans sind für mich diejenigen, die den ganz schwarzen Teufel an die Wand malen, die nur noch kritisieren, die am liebsten den Trainer feuern und die ganze Mannschaft umkrempeln wollen. „Sind doch alles Versager und nicht würdig, das Trikot „meines“ Vereins zu tragen.“ Die dem Verein in einer solchen schwierigen Zeit gar keine Unterstützung mehr zukommen lassen (wollen).

Andererseits kann ich die Fans, die Kritik mit überbordender Liebe und Liebesbekundungen begegnen, auch nicht Ernst nehmen. „Kritisiert doch die Jungs nicht so, jeder hat mal schlechte Phasen, macht mal Fehler, echte Liebe, jetzt erst Recht…“ – das finde ich einfach mindestens genauso albern. Denn nur mit bedingungsloser Unterstützung kommt man auch nicht weiter. Auch und gerade als Fan sollte man berechtigte Kritik aushalten und auch selbst üben können. Auffällig an dieser Art Fans finde ich persönlich, dass es häufig (junge) Frauen sind. Und sorry, aber wenn ich deren Aussagen lese, drängt sich mir der Gedanke auf, dass es mit dem Fußballsachverstand nicht weit her sein kann. Dass diese Fans aufgrund (des Aussehens) einzelner Spieler Anhänger des BVB sind. Aber gut, über diese Sorte Fans könnte ich einen ganz eigenen Blogpost schreiben.

Den richtigen Fan? Den gibt es vermutlich nicht. Aber es ist überaus interessant, gerade in Situationen, wo eben nicht alles glatt läuft, die so völlig verschiedenen Charaktere von Menschen zu entdecken. Wohlgemerkt, das sind Beobachtungen, die ich im Internet gemacht habe. Wer sich die Stimmung im Stadion anschaut, insbesondere bei Heimspielen, wird noch einmal eine ganz andere Art von Fans sehen, die bedingungslos hinter ihrem Verein stehen und die Spieler auch nach Niederlagen noch feiern. Und das ist gut und wichtig so, dort offen Unterstützung zu zeigen.

Und der BVB? Der wird das schon machen, da bin ich mir sicher. Mit Kritik, die er auch an sich selbst übt, mit Arbeit, Geduld und irgendwann hoffentlich auch mal wieder mit ein bisschen mehr Glück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s