2014 im Blog

Nach dem privaten Jahresrückblick gestern möchte ich hier jetzt die Gelegenheit des morgen endenden Jahres nutzen, um einen Blick auf die Entwicklung des Blogs in den vergangenen 12 Monaten zu werfen.

Ich habe das Bloggen, so mein Eindruck, insbesondere in der zweiten Jahreshälfte noch ernsthafter betrieben als bisher, habe mir zeitweise Pläne mit Themen gemacht, habe versucht, mehr Abwechslung auf der einen Seite und mehr Medienthemen auf der anderen Seite mit einzubringen (an der Zahl von Fußball-Themen muss ich noch arbeiten, ich weiß). Es macht mir Spaß, nach wie vor, und nach wie vor schreibe ich meistens einfach so, wie mir der Schnabel gewachsen ist.

Ich habe in diesem Jahr aber auch festgestellt, wie wichtig zum einen regelmäßiger Content ist und zum anderen, wie sich Besuchs- und andere Statistiken quasi wie von selbst entwickeln, wenn man einen gewissen Punkt erreicht hat. Ich verlinke mittlerweile alle Posts auf Twitter und viele auch auf Facebook und habe zusätzlich noch viele andere Besucher auf meiner Seite. Ich schreibe nicht für potentielle Leser und auch nicht für die Statistik, sondern ganz allein für mich selbst, dennoch schaue ich ab und an in die Statistiken und stelle fest: In 2014 hatte ich unglaubliche 6 101 Aufrufe (Stand: 29.12.14). Der „schlechteste“ Monat war dabei der Juni mit 198 Aufrufen, der „beste“ der September mit 1 199 Aufrufen (wohl vor allem dank des BILDblogs). November und Dezember sind mit 560 und 425 Aufrufen auch sehr gut ausgefallen (im Vergleich dazu Nov. und Dez. 2013 je 188 Aufrufe).

Dementsprechend steht der vom BILDblog verlinkte Artikel „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit 745 Aufrufen natürlich auch auf Platz eins der beliebtesten Artikel. Ebenfalls weit oben, mit 205 Aufrufen, mein Beitrag zum Geschwistertag „Allein unter Jungs“, den ich ebenfalls auf einem anderen Blog verlinkt hatte. Auf Platz 3, mit „nur“ noch 54 Aufrufen, der zweite Beitrag aus meiner Reihe „WM im Web“.

Über die Suchbegriffe habe ich ja vor kurzem erst geschrieben. Abschließend also nur noch zwei Zahlen: Ich habe 21 Follower (plus 175 auf Twitter und 196 auf Facebook, die sind aber natürlich unabhängig vom Blog selbst) und insgesamt bereits 238 Beiträge geschrieben.

Vorsätze für’s neues Jahr? Noch mehr und noch sinnhafter bloggen. Gerne würde ich weitere regelmäßige Rubriken einführen, eine Art Medienschau oder etwas in die Richtung schwebt mir vor. Genau weiß ich das aber noch nicht. Und längere Pausen bzw. Zeiten mit weniger Aktivität hier wird es immer wieder geben, wenn ich z.B. so wie momentan, zuhause bin und die Zeit eigentlich viel zu wertvoll ist, um sie vor dem PC zu verbringen.

Auch für den Blog war 2014 ein gutes Jahr und ich bin gespannt, was 2015 so bringen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s