Endspurt

Wo sind bitte die letzten 5 Wochen hin verschwunden? Dass die Zeit verdammt schnell vorüber geht, daran habe ich mich mittlerweile ja fast gewöhnt. Aber die Wochen, seit ich aus den Weihnachtsferien wieder nach Trier gekommen bin, sind echt wie ein Wimpernschlag vergangen. Und jetzt steht das Ende des Semesters vor der Tür, nur diese Woche noch ist Uni, und mit dem Ende dieses Semesters rückt auch das Ende meines (ersten) Studiums nochmal ein ganzes Stück näher.

Endspurt also gleich in zweierlei Hinsicht. Und Hilfe, es ist noch so viel zu tun und noch viel mehr zu bedenken und im Hinterkopf zu behalten. Ich bin guter Dinge, dass ich das auch alles hinbekomme, aber stressig ist es dennoch.

Da sind erst einmal für dieses Semester zwei Hausarbeiten zu schreiben, was in den Semesterferien erledigt werden wird. Die eine in MeWi, da endet heute die Datensammlungs-Phase. Es geht um Social Media-Arbeit von Fußballvereinen, konkret Borussia Dortmund und SC Paderborn; ganz genau habe ich das Thema noch nicht formuliert. Die andere in Anglistik und da habe ich noch nicht einmal eine grobe Idee, sondern stehe noch sehr unentschlossen da. Thema des Seminars war Middle English – eine Textanalyse von 17 Zeilen ME-Text habe ich bereits am vorletzten Wochenende für das in diesem Seminar verlangte Assignment geschrieben, das ich diese Woche abzugeben plane.

In dem language-Kurs, in dem es dieses Semester um Phonetics und British Cultural Studies (versch. britische Akzente erkennen, etc.) ging, muss auch noch ein Assignment geschrieben werden, was ich ja gerne am letzten Wochenende erledigt hätte. Die dazu benötigte Audio-Datei wird aber wohl erst im Laufe dieser Woche hochgeladen, also muss ich das auch mit in die Ferien nehmen. (Deadline hier ist aber, anders als bei den Hausarbeiten, der 27.02.)

Daneben steht die Stundenplan-Planung für das nächste Semester an und über allem thront die Bachelor-Arbeit. Die plane ich im 6. Semester zu schreiben, also irgendwann im Sommer damit fertig zu sein und damit das Studium in der Regelstudienzeit abzuschließen. Vorher, und das erscheint mir im Moment als die viel größere Hürde als das Schreiben an sich, muss aber ein Thema und ein Betreuer für selbiges gefunden werden. Bis zum 15. März muss eine sogenannte „Betreuungsvereinbarung“ geschlossen worden sein, in der Betreuer und Thema der Arbeit festgehalten werden. Also muss ich mir auch da dringend ein paar warme Gedanken zu machen. (Eine grobe Idee steht bereits, daneben gibt es aber auch noch einen weiteren Bereich, in dem ich auch schreiben wollen würde, zu dem mir aber noch keine wirkliche Idee gekommen ist).

Nicht zu vergessen: Nach dem Studium möchte ich ja gerne ein längeres Praktikum absolvieren. Da das aber auch nicht vom Himmel fällt, sind Recherche nach Praktikumsplätzen und Bewerbungen erforderlich. Und für den Fall, dass das gar nicht klappen sollte, gucke ich mich gleichzeitig noch einmal intensiver nach Master-Studiengängen und den dortigen Bewerbungsfristen um.

Dafür, dass ich eigentlich nicht der Typ bin, Dinge aufzuschieben liegt aktuell also eine ganze Menge an. Vieles davon allerdings hätte ich auch gar nicht viel früher erledigen können – auch jetzt sind bspw. viele der ausgeschriebenen Praktikumsplätze für einen Beginn im März, April oder Mai ausgerichtet. Also wird das wohl noch ein bisschen so weitergehen, mit dem Jonglieren und Priorisieren und vielen Gedanken und Überlegungen, die immer wieder hervorgekramt werden. Aber es ist ja auch eine spannende Zeit und das Ende schon fast wieder abzusehen. Endspurt halt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s