British Drama – Wolf Hall

Cromwell_2

Die heutige Serie ist Wolf Hall. Noch nie davon gehört? Das wäre nicht weiter verwunderlich – Wolf Hall ist eine aktuelle, sechs-teilige Serie, die gut versteckt (allerdings immerhin zur besten britischen Sendezeit) am Mittwochabend auf BBC 2 läuft. Wolf Hall ist außerdem ein Roman von Hilary Mantel. Auf dem sowie dem Nachfolge-Band „Bring Up The Bodies“ basiert auch diese TV-Serie.

Es geht um eine Zeit in der britischen Geschichte, die schon in vielen Romane, Filmen und Serien behandelt wurde, und um den englischen König, der in Deutschland wohl der bekannteste sein dürfte: Henry VIII, ja genau, das ist der, mit den sechs Frauen. Der zweite Tudor-König, der zweite König nach dem Ende der Rosenkriege und damit des Bürgerkriegs in England, und ein König, in dessen Zeit die Anfänge der Reformation, die Abspaltung von der Römisch-Katholischen Kirche mit dem Papst als Oberhaupt und die Gründung der Anglikanischen Kirche mit dem König von England als Oberhaupt fielen. Also ein König, der neben der Tatsache, dass er sechs Frauen hatte, auch durchaus auf andere Weise Aufsehen erregte und Grundsteine legte für die weitere Entwicklung Englands.

Henry_1

Diese Geschichte, dieser König fasziniert und das ist wohl der Grund für die vielfältigen Adaptionen dieser Zeit in verschiedenster Form. Hilary Mantel erzählt diese Zeit in ihren Romanen aus der Sicht von Thomas Cromwell, dem Mann, der nicht unerheblichen Anteil an vielen Entscheidungen des Königs hatte.Anne+Cromwell_1

Aufgestiegen unter Kardinal Wolsey, Erzbischof von York, Chancellor und Ratgeber des Königs, schafft es Cromwell, Sohn eines einfachen Schmieds, ganz nach oben an die Seite von Henry VIII. Er zieht im Hintergrund die Fäden, er ist maßgeblich an der Entstehung von Henrys zweiter Heirat mit Anne Boleyn und seinen zwei weiteren Ehen beteiligt und überhaupt wohl der einflussreichste Mann im Umkreis des Königs. Diese Tatsache bringt ihm selbstverständlich Feinde ein. Lange steht er unter dem Schutz des Königs, „mein einziger Freund ist der König von England“, doch am Ende nützt ihm auch das nichts mehr.

Gardiner_1

In Wolf Hall tauchen viele Charaktere auf, deren Namen man schonmal irgendwo zumindest gehört hat. Neben Henry VIII sind das seine ersten drei Frauen, Catherine of Aragon, Anne Boleyn und Jane Seymour, die schon genannten Thomas Cromwell und Kardinal Wolsey, außerdem Thomas More, Stephen Gardiner, Bischof von Winchester (wunderbar gespielt von Mark Gatiss, der bekannt sein dürfte als Mycroft Holmes aus „Sherlock„) und diverse Adlige rund um die Familien Boleyn und Seymour, den Duke of Norfolk und den Duke of Suffolk.

diverse_1

Ich habe „Wolf Hall“ gelesen, diesen dicken englischen Wälzer, einige Jahre ist das schon her und es war nicht gerade leichte Kost. Genauso wenig ist das diese Serie. Es geht um hochkomplexe, politische Themen, vorgetragen in gehobener Sprache, es gibt viele, viele Personen und Charaktere, die es immer wieder neu einzuordnen gilt, nicht nur, weil jeder beliebig oft die Seiten wechselt, sondern auch, weil sie irgendwie alle gleich aussehen. Die Serie ist sehr düster, die meisten Personen tragen schwarz und auch, wenn es wohl sehr realistisch ist, dass es in vielen Räumen und Gängen unglaublich dunkel ist, trägt das nicht unbedingt zu einem leichteren Verständnis bei.

Anne_1

„This is BBC2 so the drama doesn’t exactly roll out the action in the manner of Albert Square“, schreibt Radiotimes und das ist definitiv richtig. Teilweise ist die Serie ein wenig langatmig, zumal wenn man vielleicht gerade nicht mehr ganz versteht, wer da gerade spricht oder worum es geht. Da ist es auch nicht unbedingt zuträglich, dass die Serie um 22 Uhr deutscher Zeit läuft. Ich habe jedoch bisher immer, auch wenn ich mal für einen Moment raus war, wieder hineingefunden in das Geschehen. Ein bisschen Hintergrundwissen über die damalige Zeit und die wichtigsten Personen und Entwicklungen kann sicherlich nicht schaden, wenn man diese Serie schaut, aber meine Vermutung ist, dass das Hauptpublikum wohl sowieso eher historisch interessierte Personen sind.

Cromwell_1

Gut gemacht ist diese Serie allemal, die Adaption des Romans ist, soweit ich das beurteilen kann, gut gelungen, und die Serie ist besetzt mit vielen hochklassigen Schauspielern, selbst in eher seltener auftretenden Nebenrollen wie eben Mark Gatiss als Stephen Gardiner, Jonathan Pryce (Evita, Pirates of the Caribbean, Miss Saigon) als Kardinal Wolsey (der nur in zwei Folgen auftaucht) oder Jessica Raine (Call The Midwife) als Jane Boleyn.

Wolsey_1 Jane Boleyn_1

Heute wird die sechste und letzte Folge um 22 Uhr (deutscher Zeit) auf BBC Two ausgestrahlt. Ob die Serie auch in Deutschland gezeigt werden wird und ob es eine zweite Staffel geben wird, habe ich leider nicht herausfinden können

Zitate:
Wolsey: Ah, at last. A man born in a more lowly state than myself.

Henry VIII: Everything that you are, everything that you have will come from me.

Cromwell: You’ll not find any talent I possess that England cannot use.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s