British Drama – The Crimson Field

CF_11

Erster Weltkrieg. Ein britisches Lazarett in Frankreich. Drei junge Frauen, die sich freiwillig dazu entschieden haben, als Krankenschwestern ihren Anteil zu leisten – aus unterschiedlichen Motivationen und vielleicht auch mit unterschiedlichem Talent zur Krankenpflege gesegnet. Die grausamen Bilder, Folgen und Schicksale des Krieges und auf der anderen Seite sich entwickelnde Freundschaften und Beziehungen. Sich selbst kennenlernen, seine eigenen Grenzen entdecken, um dann darüber hinaus zu gehen.

CF_1

Das ist „The Crimson Field“. Eine gut gemachte BBC-Serie über den Ersten Weltkrieg, anlässlich dessen 100. Jahrestag 2014 produziert und ausgestrahlt, die aber nach der ersten Staffel bereits wieder beendet wurde. Es wird also definitiv nicht mehr als die sechs existierenden Episoden geben. Warum? Offiziell hieß es von Seiten der BBC, man wolle Platz für neue Shows schaffen und die Abwechslung von ‚BBC Drama‘ erhöhen“. Die Kritiken zur Show waren jedoch auch eher gemischt und die Zuschauerzahlen nicht viel mehr als durchschnittlich, sodass auch das durchaus eine Rolle gespielt haben könnte.

CF_3

Kitty Trevelyan, Rosalie Berwick, Flora Marshall: Jede der drei neuen Krankenschwestern hat ihre eigene Geschichte, ihre eigene Vergangenheit, die sie dazu bewogen hat, den Dienst im Lazarett aufzunehmen. Und jede der drei geht anders mit den neuen Erfahrungen um: Sich an Regeln halten, Männer halbnackt sehen, Wunden versorgen – das alles klingt einfacher, als es ist. Und es ist nicht so, dass man sagen könnte, ihnen würde der Start besonders leicht gemacht.

CF_4

Aber wie auch, denn alle anderen, die dort in dem Lazarett beschäftigt sind, haben auch so ihre Probleme. Sister Grace Carter wurde gerade erst zur Oberschwester befördert – was wiederum Sister Margaret Quayle nicht einfach so hinnehmen kann und wird, denn eigentlich, meint sie, stünde dieser Posten ihr zu. Unterstützung erhält sie von Sergeant Reggie Sope – während Sister Grace Rückendeckung von Lieutnant Colonel Roland Brett. Und die beiden Captains Thomas und Miles sind nicht nur beste Freunde, sondern haben sich auch in dieselbe Frau verguckt.

The Crimson Field

Die Serie bringt den Ersten Weltkrieg in das eigene Wohnzimmer. Das kann stellenweise sehr bedrückend sein, aber jede Episode wird durch lustige, dennoch immer angemessene Szenen aufgelockert, sodass man trotz allem noch gut schlafen kann. Unter den Schauspielern finden sich namhafte Darsteller wie Oona Chaplin (Enkeltochter von Charlie Chaplin), Suranne Jones (Coronation Street, Scott & Bailey), Kevin Doyle (Mr. Molesley in Downton Abbey) oder Jeremy Swift (Spratt in Downton Abbey).

The Crimson Field

Auch wenn man meinen könnte, über den Ersten Weltkrieg, da hat man schon in der Schule alles gelernt und Filme dazu gesehen, lohnt es sich, diese Serie zu schauen, denn die Perspektive nicht der Soldaten und auch nicht der zuhause Zurückgebliebenen wird hier gezeigt, sondern die Sichtweise derjenigen, die ganz nah dran sind, ohne selbst in wirkliche Kämpfe verwickelt zu sein. Wie funktioniert(e) so ein Lazarett und vor allem, wie erging es den dort arbeitenden, den Schwestern und Ärzten? Wie viel haben sie mitbekommen, vom Krieg, und wie sind sie damit umgegangen, was sie bei ihrer Arbeit erlebt und gesehen haben?

CF_6

Schade, dass es hier keine Fortsetzungen mehr geben wird. Nicht nur, weil in der letzten Folge viele Fragen offen geblieben sind, sondern auch, weil diese Serie lehrreich ist und gleichzeitig einfach gute Unterhaltung bietet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s