Und sonst so? – KW 19

In dieser Rubrik habe ich eine Zeit lang meine Gedanken zu Themen und Entwicklungen der aktuellen Woche festgehalten. Gerne möchte ich dies wieder aufnehmen, jedenfalls, sofern es etwas nennenswertes mitzuteilen gibt.

In der Welt: Die general election in Großbritannien gestern war ein großes Thema, auch hier in Deutschland. Gestern Abend habe ich dann ein wenig in die Sendung auf BBC1 reingesehen, in der der „exit poll“ sowie mögliche Koalitionen und Konsequenzen der Wahlergebnisse diskutiert wurden. Mal abgesehen davon, dass das britische Wahlsystem mir immer unlogischer erscheint, je mehr ich darüber nachdenke (und nicht nur mir), war diese Wahl im Großen und Ganzen wohl eine ziemliche Katastrophe: Für die Analysten, die ein knappes Wahlergebnis vorhergesagt hatten, für alle Parteien bis auf die Tories, die allesamt harte Niederlagen einstecken mussten (Miliband (Labour), Farage (UKIP) und Clegg (LibDem) sind alle drei heute Vormittag zurückgetreten) und überhaupt für das Land, in dem nur 2/3 aller potentiellen Wähler tatsächlich zur Wahl gegangen sind. Die Conservatives können nun alleine regieren – ob das allerdings so schlimme Auswirkungen für die Europäische Union haben wird, wie einige befürchten, wage ich doch zu bezweifeln. Einen schönen Überblick über die Ergebnisse, gesamt sowie in den einzelnen constituencies und im Vergleich zu denen von 2010, gibt es bei der BBC.

In Deutschland: Auch innerdeutsch gab es große Themen, die in der vergangenen Woche diskutiert wurden. Aber irgendwie fehlt mir aktuell die Zeit, mich intensiver mit den Nachrichten auseinanderzusetzen, und so bekomme ich alles nur eher oberflächlich mit.

In den Medien: … war Ende der letzten bzw. Anfang dieser Woche die Euphorie über das #royalbaby fast so groß (oder vllt sogar noch größer) als in England. Und ja, ich fand es ja auch interessant, den Namen der neugeborenen Princess of Cambridge zu erfahren (Charlotte Elizabeth Diana ist es geworden). Aber deswegen eine Eilmeldung? Die werden schon sehr inflationär gebraucht im Moment.

Im Sport: Am Mittwochabend habe ich, zwar mehr nebenbei, aber immerhin, zugesehen, wie der spanische FCB innerhalb von 20 Minuten den deutschen FCB dann doch ziemlich auseinander genommen hat. Ich kann nicht sagen, dass mich das nicht gefreut hätte. Außerdem wurde diskutiert, ob man nach einem solchen Spiel mit dem gegnerischen Torwart sprechen und sogar lachen darf. Darf man?

Bei mir: So viel Orga-Kram zu erledigen. Was die Bachelor-Arbeit angeht, bin ich mittlerweile bereits in der Daten-sammel-Phase angelangt. Was nicht weiter schwierig und nur minimal aufwändig wäre – wenn mein Programm, das ich zu diesem Zwecke nutzen wollte, denn funktionieren würde. Falls hier jemand mitliest, der von sowas Ahnung hat: Welche Möglichkeiten gibt es, neben NodeXL, Posts von (fremden) Facebook-Pages runterzuladen bzw. zu sichern?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s