Weiterleitung einer Bitte

Es ist noch nicht so lange her, dass ich den @ColliniSue kennengelernt habe. Also, virtuell. Irgendwie und auf Umwegen bin ich auf das absolut mega-coole Projekt aufmerksam geworden, das er unter dem Stichwort „Wochenendrebell“ mit seinem Sohn Jay-Jay durchführt (bzw. auf wochenendrebell.de dokumentiert) – zusammen besuchen die beiden so viele Fußballspiele von so vielen verschiedenen Vereinen, bis Jay-Jay seinen Lieblingsverein gefunden hat.

Nun tauchte aber in der vergangenen Woche ein etwas anderer Post auf dem Blog auf, ein Post mit einer Bitte. Auch hier handelt es sich um ein absolut unterstützenswertes Projekt, um eine Bitte. Die allerdings hat nix mit Fußball zu tun. Sondern mit Flüchtlingen. Und mit Blogs.

Klingt kompliziert und so, als gehörten diese beiden Dinge nicht zusammen? Tun sie doch. Wer die Langversion lesen möchte, hier entlang zum Original-Post. Ich werde hier die wesentlichen Bestandteile kurz zusammenfassen.

Mit diesem Projekt, dieser Aktion können mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Für jeden Blogpost/Podcast-Folge, irgendeinen, egal welches Thema, egal wie alt, egal von welchem Blog, der bis zum 30. Oktober 2015 auf Twitter mit den Hashtags #refugeeswelcome und #blogthrowback geteilt wird, spenden @ColliniSue und @Don_Jimson_Weed 10 ct aus ihrer „Lottokasse“ an das (für sie) örtliche Flüchtlingsheim. Es ist ganz einfach und es tut nicht weh! Es kann wirklich irgendein Blogpost sein, den ihr für lesens- und teilenswert haltet.

Denn, hier kommen wir zu den Fliegen und der Klappe, mit dieser Aktion werden mehrere Dinge getan. Zuallererst, und das ist natürlich der wichtigste Aspekt, wird Flüchtlingen geholfen, bzw. einem Flüchtlingsheim, das Menschen, die in unser Land kommen und kaum etwas oder gar nichts haben, zu unterstützen versucht. Ihr müsst dazu weder von eurem Schreibtischstuhl/Sofa/was auch immer aufstehen (auch, wenn ruhig jeder einmal darüber nachdenken sollte, ob es ihm nicht auch möglich ist, selbst vor Ort aktive Hilfe zu leisten), noch müsst ihr an euren eigenen Geldbeutel (auch da spricht aber natürlich nichts dagegen, auch selbst eine Spende zu leisten). Viel einfacher kann helfen eigentlich nicht sein!

Und zum anderen hilft diese Aktion natürlich auch dabei, Blogs weiter und besser untereinander zu vernetzen, neue Leser und vielleicht auch Follower zu bekommen, unbekannte Blogs bekannter zu machen. Also, das ist jedenfalls die Theorie. Dazu braucht es aber natürlich genügend Leute, die mitmachen, lesenswerte oder liebgewonnene Blogposts auf Twitter teilen, vielleicht bei der Gelegenheit auch noch schnell einen Kommentar dazu dalassen.

Zwei Fliegen mit einer Klappe. Twitter auf; Link zu Blogpost + #refugeeswelcome + #blogthrowback bis 30.10.2015 = 10 ct.

Ich möchte an dieser Stelle einfach nur noch einmal sagen, wie großartig ich diese Aktion finde. Sobald ich wieder etwas weniger eingespannt bin mit Lernen und überhaupt Uni-Kram, werde ich auch noch einmal nach Blogposts suchen, die ich gerne weiterverbreitet sehen würde.

Und an diejenigen meiner 28 Follower und meiner Leser, die Twitter haben: Vielleicht habt ihr ja auch Lust, euch zu beteiligen und damit gleichzeitig zu netzwerken und einer guten Sache zu helfen!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Weiterleitung einer Bitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s