12 von 12 – September

Heute war der 12. September– also Zeit für “12 von 12″. Auch heute zeige ich wieder 12 Bilder von meinem Tag. Und zum allerersten Mal habe ich die 12 Bilder (naja, fast alle) mit der guten Kamera geschossen statt „nur“ mit dem Handy. Es ist Samstag und Bruder 2, Bruder 3 und ich sind allein zu Haus. Viel family-content heute also.

IMG_9775
1) Der Tag beginnt mit der obligatorischen Tasse heißen Wassers und Spiegel-Lektüre.

IMG_9778
2) Eine Runde Laufen…

IMG_9781
3) … und auf dem Rückweg bringe ich Brötchen mit.

IMG_9788
4) Frische Brötchen, Nutella, Kaffee. Quasi ein perfektes Frühstück.

20150912_124457
5) Dann geht’s mit Bruder 3 und der Mannschaft zum Fußballspiel nach Recke. Wenn man über eine Stunde vor Anpfiff schon da ist, ist noch genug Zeit für einen Milchkaffee mit anderen „Eltern“.

20150912_143226
6) Das Spiel ist nix für schwache Nerven, kann aber am Ende mit 1:0 gewonnen werden. Schönes Wetter ist auch.

IMG_9796
7) Wir sind erst nach halb vier wieder zuhause, da hat die Bundesliga schon begonnen. Natürlich wird Fußball geschaut.

IMG_9807
8) Dazu gibt’s noch einen Kaffee und selbst gebackenes Shortbread.

IMG_9812
9) Und dann ist auch schon Zeit das Abendessen vorzubereiten: Was ist lecker, schmeckt allen und geht schnell? Pizza.

IMG_9830
10) Gute Musik bei der Essenszubereitung.

IMG_9840
11) Und bevor man auch nur das erste Foto machen kann, sind die ersten Stücke schon verputzt.

IMG_9853
12) Nach dem Essen gibt’s noch einen schönen Film.

Und statt früh in’s Bett zu gehen, sitze ich jetzt hier und schreibe diesen Post.

Wenn an einem Tag wie heute die ganze Zeit die Kamera bei allem dabei ist, wollen natürlich auch gewisse andere Herrschaften, in diesem Fall Bruder 3, mal fotografieren. Dabei kommt dann so etwas heraus.

IMG_9786

Und wenn man es dann doch mal schafft ein Foto zu machen, stielt sich eine vorwitzige Hand mit darauf:

IMG_9805

Jetzt werde ich den jungen Herrn noch zu Bett begleiten, mein Weinglas austrinken, alle Rollläden herunterlassen, Türen verschließenn, Gläser in die Küche räumen, Kissen auf dem Sofa auf- und zurecht schütteln – und dann kann ich auch in’s Bett. Was man halt abends noch so tut als „Herrin des Hauses“ ;-)

Weitere “12 von 12″ gibt es übrigens wie immer bei “Draußen nur Kännchen“.

Advertisements

3 Kommentare zu „12 von 12 – September

    1. Das war die Wahl meines Bruders. Ich war selbst erstaunt, aber er mag den Film scheinbar. Und ja, die Pizza war auch lecker, auch wenn für mich etwas mehr Gemüse mit draufgekonnt hätte. Aber dann hätte ich sie alleine essen müssen. So: 2 Bleche, 3 Personen, 2 Stücke übrig :D

      1. Hmm hättest du dir nicht einfach einen Teil der Pizza so belegen können, wie du magst? :D So machen wir das immer. Jeder legt auf seinen Bereich das, was er gern haben mag :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s