Vorfreude

Nicht mehr lange, dann geht es für ein Wochenende mit fast der ganzen Familie – der  studierende Bruder hat Uni und kann nicht mitkommen – nach London. Für die beiden verbleibenden Brüder wird es der erste Besuch in London und außerdem der erste Flug sein. Der eine ist sehr begeistert, der andere (noch) eher weniger, ich freue mich riesig.Ich war schon mehrfach in England und schon einmal in London, „damals“, als man noch analog fotografierte und wir noch Bekannte in London hatten, bei denen meine Mutter und ich für zwei oder drei Nächte unterkommen konnten. Mit Schrecken habe ich festgestellt, als ich eben das Fotoalbum und darin die Eintrittskarte für den Tower (Child, £9,50) gefunden habe, dass das tatsächlich 10 Jahre her ist. Wir hatten zwei Tage, in denen wir das vermutlich klassische Touri-Programm durchgezogen haben, Buckingham Palace, Westminster Abbey, Trafalgar Square, Tower of London (dort haben wir im Grunde einen der beiden Tage fast komplett verbracht) und an einem Abend sind wir mit der Gastfamilie in der Grundschule der Kinder Bingo spielen gewesen.

Meine Eltern waren vor einigen Jahren für ein Wochenende zu zweit in London und wir werden jetzt in demselben Hotel unterkommen, weil es einfach so furchtbar praktisch zentral an der Liverpool Street Station liegt. Das Programm steht noch nicht so ganz: Ich persönlich würde gerne, einfach mal so, Selfridges sehen und in’s Theatre Café gehen. Covent Garden möchte ich auch gerne einmal sehen. Den Tower dagegen brauche ich beispielsweise nicht zwingend noch einmal, einfach, weil ein Besuch dort unweigerlich mindestens einen halben Tag in Anspruch nimmt. Ich wäre wahrscheinlich auch zufrieden damit, einfach durch die Straßen zu spazieren, die Atmosphäre aufzunehmen und abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten kleine englische Ecken zu entdecken. Das wird bestimmt auch drin sein. Fest eingeplant ist auf jeden Fall ein Besuch eines Musicals im West End – nur welches das sein wird, ist noch nicht ganz klar. Im Rennen sind Matilda, Kinky Boots, aber auch Les Misérables und Wicked. Mal schauen.

Die Vorfreude ist auf alle Fälle sehr groß. London ist eine wunderbare Stadt, für die ein Wochenend-Besuch natürlich eigentlich nicht ausreicht. Aber weil wir jeweils spät hin bzw. zurückfliegen, haben wir tatsächlich fast drei ganze Tage und ich bin mir sicher, dass wir die von früh bis spät vollpacken werden, um möglichst viel mitnehmen zu können. Und dann wird es hier sicherlich hinterher auch jede Menge Fotos zu sehen und Eindrücke und Erfahrungen zu lesen geben. Nur ob ich die große, gute Kamera mitnehmen kann/werde, weiß ich noch nicht – wir haben im Flieger 40 Kilo Gepäck für fünf Leute. Im Zweifelsfall vertraue ich dann wahrscheinlich doch eher der auch sehr guten Kamera in meinem Handy.

PS: Nicht lachen über das Bild oben – wie gesagt, das ist eigentlich ein Papierfoto. Und ich war 13 – heute laufe ich ja nicht mehr so herum…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s