12 von 12 – November

Da ist er schon, der 12. November. Das vorletzte Mal „12 von 12“ in diesem Jahr habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen, nicht nur dank der freundlichen Erinnerung meines Vaters gestern. So langsam kehrt hier Alltag ein in mein Leben in Dortmund – immerhin schon die siebte Woche bin ich jetzt in der neuen Stadt, der neuen Wohnung, dem neuen Job. Aufregend ist es trotzdem noch immer.


1) Guten Morgen. Aufstehen, auch wenn es draußen grau und nass und unfreundlich ist.


2) Da muss umso dringender ein wenig Kerzenlicht her beim Frühstück.


3) Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Wenn ich mir das lange genug einrede, glaube ich vielleicht irgendwann auch selbst dran.


4) Die Regenhose hat ihren Dienst erfüllt. Trotzdem fühle ich mich wie ein begossener Pudel, als ich im Büro ankomme. Also gibt es erst einmal eine Kanne Tee.


5) Ich habe, zur Freude der Kollegen, Schokoeier mitgebracht, die am Wochenende übrig geblieben sind – auch wenn Weihnachten und nicht Ostern vor der Tür steht.

6) Mittagessen.


7) Es ist schon wieder dunkel, als ich aus dem Büro bzw. mit dem Fahrrad aus der Tiefgarage komme. Trotzdem geht es nicht auf direktem Wege nach Hause, sondern noch kurz im nächsten Baumarkt vorbei.


8) Zuhause steige ich erst einmal bis unter’s Dach und hole meine Wäsche von der Leine, die dort über’s Wochenende getrocknet ist.


9) Abendessen. Vorher…


10) und nachher.


11) Als die Küche gemacht und das Frühstück für morgen vorbereitet ist, geht es an den Rechner. Ich habe 246 Bilder, die ich am Wochenende gemacht habe, zu sichten und zu bearbeiten und Facebook-Posts vorzubereiten.


12) Um 21 Uhr unterbreche ich kurz für eine halbe Stunde „Liam bakes“ auf Channel 4. Leider habe ich es nicht mehr geschafft, selbst etwas zu backen, was ich währenddessen essen könnte – Liams Show macht genauso großen Kuchenhunger wie Great British Bake Off, bei dem wir ihn im letzten Jahr kennengelernt haben.

Mit einer Kanne Kräutertee geht es dann zurück an meine Fotobearbeitung und Social Media-Planung.

Weitere “12 von 12″ von anderen Bloggern werden wie immer bei “Draußen nur Kännchen” gesammelt.

Zum Vergleich:
Im November 2015 hat sich in Bielefeld (wo heute eine sehr freudige Nachricht verkündet wurde) das Wetter deutlich freundlicher gezeigt als heute in Dortmund.
Und im letzten Jahr saß ich am 12. November viel im Zug und in einem Konzert.

Ein Kommentar zu „12 von 12 – November

Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der Verarbeitung und Speicherung deiner Daten einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.