12 von 12 – Juli

Mit viel, viel, viieel Verspätung kommen hier noch meine 12 Bilder vom 12. Juli. Am Donnerstagabend funktionierte unser Internet nicht. Optimist, der ich bin, habe ich den Blogpost schon einmal vorgeschrieben – nicht wissend, dass wir erst am Sonntag wieder an die digitale Welt angeschlossen sein würden. Da der Text nun schon steht und die Fotos ja nun einmal auch gemacht sind, reiche ich dann also heute, zum Start in die neue Woche, meine 12 Bilder vom 12. Juli nach. „12 von 12 – Juli“ weiterlesen

Advertisements

Fünf Fragen am Fünften – Juli

Ich spare mir alle Kommentare à la „wieso ist denn schon Juli und wo ist eigentlich das erste halbe Jahr 2018 geblieben“ und auch die frei nach dem Motto „ich komme im Moment überhaupt nicht zum bloggen und schaffe außer den regelmäßigen Reihen hier gar nix“. Nützt ja nix, ist momentan nun einmal so, wird hoffentlich bestimmt auch wieder besser. Eine einführende Bemerkung braucht es allerdings doch: Diese fünf Fragen sind bei mir quasi nur drei, denn auf die letzten beiden gibt es bei mir einfach keine Antwort. Aber damit wenigstens etwas Neues mal wieder auf den Blog kommt, wollte ich wenigstens die ersten drei dann doch beantworten. „Fünf Fragen am Fünften – Juli“ weiterlesen

12 von 12 – Juni

Das sechste Mal „12 von 12“ in diesem Jahr. Wow, die Hälfte ist schon wieder vorbei. Das bedeutet auch, es sind nur noch vier Mal „12 von 12“, und dann ist meine Master-Arbeit schon abgegeben (hoffentlich, sonst bekomme ich ein Problem). Mit der habe ich heute auch die meiste Zeit des Tages verbracht – trotzdem habe ich 12 unterschiedliche Bilder zusammen bekommen. „12 von 12 – Juni“ weiterlesen

Fünf Fragen am Fünften – Juni

Im Mai habe ich mal ausgesetzt – es war einfach zu viel los und die Fragen zwar sehr interessant, aber nicht ganz so einach zu beantworten. Und um lange darüber nachzudenken, fehlte mir die Zeit. Jetzt im Juni bin ich aber sehr gerne wieder dabei, bei Nics Reihe „Fünf Fragen am Fünften“. „Fünf Fragen am Fünften – Juni“ weiterlesen

Die erste große Liebe

Nein, keine Sorge – ich werde hier keine intimen Details aus meinem Liebesleben preisgeben. Wer darauf hofft (war der Titel etwa irreführend???), wird leider enttäuscht werden. Ein bisschen persönlich wird es trotzdem werden – denn es geht um meine erste große Musik-Liebe. Eine Band, die ich entdeckt habe, als ich vielleicht so zwölf Jahre alt war, und die mich seitdem und wohl (hoffentlich) auch noch für den Rest meines Lebens begleitet. Es geht um die Beatles. „Die erste große Liebe“ weiterlesen