Ein Sonntag in Paderborn

Ein halbes Jahr in Bielefeld hat gereicht, um mir irgendwie einzureden, Paderborn nicht zu mögen. Es geht nur eins, Bielefeld oder Paderborn. Abgesehen von dieser Rivalität, die ja größtenteils dem Fußball geschuldet ist (und ich wohne jetzt in Münster, also sollte ich eigentlich sowieso mal ganz still sein), gab es jetzt auch an Paderborn nichts, was mich dahin zog. Ich hatte keinen Eindruck von der Stadt, aber auch nicht das Gefühl, dass ich dort unbedingt mal hin müsste. Nun hatte ich allerdings von der Ausstellung „Briten in Westfalen“ gelesen, die im Paderborner Stadtmuseum zu sehen war, und die klang sehr interessant. Also ging es am letzten Sonntag doch einmal für einen Ausflug nach Paderborn. „Ein Sonntag in Paderborn“ weiterlesen

Advertisements

[Rezept] Überbackene Rösti mit Hähnchen

Dieses Rezept, das ich in meinem 12 von 12-Beitrag in der letzten Woche schon angekündigt hatte, heißt bei uns zuhause nur nach der Familie, von der es stammt: E…-Essen. Wir haben es aus einem Kindergartenrezeptbuch – man glaubt gar nicht, was für unterschiedliche Gerichte und Rezepte in verschiedenen Familien Lieblingsessen sind. Dieses hier ist jedenfalls auch ganz schnell ein Lieblingsessen von uns geworden: Röstis und Hähnchen und das ganze überbacken mit ganz viel Käse – was kann man daran nicht mögen? „[Rezept] Überbackene Rösti mit Hähnchen“ weiterlesen

Fünf Fragen am Fünften – Februar

Aktuell schwirren verschiedene Fragen-Kolumnen durch die Blogs der Welt (naja, die deutschsprachigen, jedenfalls). Da gibt es die 1000 Fragen an mich selbst, die der Zeitschrift FLOW entnommen sind, und die auf vielen Blogs in 20er-Päckchen wöchentlich beantwortet werden. Und es gibt die Fünf Fragen am Fünften, bei denen man, wie der Name schon sagt, am Monatsfünften (oder auch später noch) fünf Fragen beantwortet. Letztere Reihe ist mir zuerst begegnet und ist mir, ehrlich gesagt, auch ein wenig sympathischer – 20 Fragen sind schon eine Menge, jede Woche ist ganz schön oft und häufig blogge ich nicht öfter als wöchentlich, sodass sich womöglich hier Fragen an Fragen reihen würden. „Fünf Fragen am Fünften – Februar“ weiterlesen

Wie im Flug

Zeit ist in den letzten Wochen und Monaten und überhaupt schon seit einer ganzen Weile hier ja immer mal Thema gewesen. Dass ich viel zu wenig Zeit habe für alles, was ich tun muss und möchte, und dass die Zeit ganz schön schnell vorbeigeht, das habe ich des öfteren thematisiert und mich also offensichtlich damit beschäftigt. Trotzdem kam etwas jetzt plötzlich doch recht überraschend und überraschend schnell: Das letzte Seminar. „Wie im Flug“ weiterlesen

[Rezept] Kichererbsen-Aubergine-Curry

Am Wochenende war mal wieder Zeit für „vernünftiges Kochen“. Also mit etwas mehr Verstand und vor allem Zeit: Unter der Woche muss es hier sowieso schnell gehen und die Wochen vor Weihnachten waren so hektisch und voll, dass ich einfach nur froh war, wenn ich irgendetwas Warmes zusammengekocht bekommen habe. Jetzt plane ich aber, wieder etwas bewusster zu kochen und zu essen, abwechslungsreicher und auch wieder mehr neue Rezepte auszuprobieren. Eines, das ich schon vor einiger Zeit gefunden hatte und schon länger mal kochen wollte, ist dieses für ein sehr leckeres Kichererbsen-Aubergine-Curry. „[Rezept] Kichererbsen-Aubergine-Curry“ weiterlesen

Ein Tag Urlaub in Münster

Wie spannend es doch ist, ab und an einfach mal die Perspektive zu wechseln und (mehr oder weniger) Vertrautes neu zu entdecken. Am Sonntag war ich, zusammen mit meiner Mutter, ein bisschen wie ein Touri in Münster unterwegs. Wir waren im Museum und im Konzert, haben Kaffee getrunken und zu Abend gegessen, sind gemütlich im winterlichen Sonnenschein über den Prinzipalmarkt spaziert und haben noch einmal ganz neue Ecken entdeckt. Fast wie Urlaub. „Ein Tag Urlaub in Münster“ weiterlesen