Gelesen – 02/2017

Ich bin noch das eine Buch schuldig, das ich im Februar zu beenden geschafft habe. Heute ist immerhin schon der fünfte Tag im März (und auch der ist bald schon zu Ende), aber eher habe ich es leider nicht geschafft. Die vergangene Woche war zwar schön, aber auch sehr voll und weil ich zuhause war und nicht so viel wie geplant für meine Hausarbeit tun konnte, habe ich jetzt das Wochenende hier in Münster quasi durchgängig am Schreibtisch verbracht. Zurück zum Thema. „Gelesen – 02/2017“ weiterlesen

Gelesen – 01/2017

Ich bin wieder da. Endlich. Ich bin wieder „im Netz“ und habe einige Posts im Kopf, die hier in den nächsten Tagen und Wochen erscheinen werden und sollen. Die internetlose Zeit (dazu vielleicht an anderer Stelle noch ausführlicher) war in mindestens einem Punkt aber auch für etwas gut: Ich habe nämlich verhältnismäßig viel gelesen und kann daher für den ersten Monat von 2017 hier zwei Bücher präsentieren. „Gelesen – 01/2017“ weiterlesen

Gelesen – 09/2016

Im September habe ich leider nur ein Buch für euch. Das liegt nicht daran, dass ich weniger gelesen habe doch, das auch, aber der mindestens ebenso gewichtige Grund ist, dass mein Lesetempo bei englischen Büchern und noch dazu bei Krimis von Elizabeth George doch (leider) ein wenig langsamer ist als mein persönlicher Durchschnitt. Ein weiteres Buch habe ich etwa Mitte des Monats angefangen, es aber noch nicht beendet, weswegen es jetzt hier noch nicht auftaucht. „Gelesen – 09/2016“ weiterlesen