Veränderungen

Das Leben bringt unweigerlich Veränderungen mit sich. Für jeden von uns. Manche sind klein, so subtil, dass man sie kaum bemerkt. Andere führt man selbst herbei. Und wieder andere sind groß, einschneidend. Sie bewirken etwas, berühren nicht nur einen Bereich des Lebens, sondern sind viel allumfassender.

Manche Veränderungen kommen quasi aus dem Nichts. Unvorbereitet.

Andere lassen auf sich warten, man erwartet sie. Tage-, monate-, jahrelang. Man bereitet sie vor, man freut sich auf sie.

Und dann, zum Ende hin, dann geht es auf einmal ganz schnell. Die letzten Wochen und Tage verfliegen nur so. Man nimmt es kaum richtig wahr, man genießt die Zeit. Man hat sich schließlich darauf gefreut, dass es so kommen wird.

Und wenn es so weit ist, feiert man – lange und ausgiebig – und hat Spaß.

Und doch schwingt dann plötzlich auch noch etwas anderes mit. Etwas, mit dem man nicht unbedingt gerechnet hat, in der Zeit davor.

Dieses Etwas ist schwer zu benennen. Manchmal sorgt es für gedrückte Stimmung. Manchmal auch für Tränen. Für den Gedanken, dass es doch gar nicht so schlimm war, und den Wunsch, die Zeit noch einmal zurückdrehen oder zumindest anhalten zu können.

Ist es Wehmut? Wenn man zurückblickt – auf viele schöne Stunden mit Menschen, die man kennengelernt hat und die einem wichtig geworden sind. Auf Dinge, die man gelernt, und auf Erlebnisse, die man erfahren hat.

Ist es Unsicherheit? Wenn man nach vorne blickt – man hat sich an so vieles gewöhnt; jetzt wird alles neu. Anders.

„Hinterher ist man immer klüger“, heißt es. Das stimmt sicherlich. Am Ende stehen immer Erkenntnisse.

Und auch, wenn die Folgen einer Veränderung erst dann erkennbar werden, wenn man sie komplett durchlaufen hat, kann man diese Erkenntnisse manchmal auch schon frühzeitig gewinnen.

Eine davon: 13 Jahre Schule sind eine lange Zeit. Ob sie die schönste Zeit des Lebens sein werden, wird sich zeigen. Auf jeden Fall aber werden sie eine wichtige, eine prägende und eine unvergessliche Zeit im Leben eines Menschen sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s